Bild KLLO

Kllo

Backwater Tour 2017

Kllo ist eine Elektro-Pop Kollaboration zwischen Chloe Kaul und ihrem Cousin Simon Lam aus Melbourne. Das Duo hat eine aufregende Zeit hinter sich – denn die „Well Worn“-EP, der Nachfolger der „Cusp“-EP von 2014 – verhalf Kllo 2016 zu Millionen Streams und brachte sie somit auf die Festivalbühnen der Welt. Kaul und Lam hatten lange Strecken zu reisen und befanden sich weit weg von Zuhause, auf unbekanntem Territorium. Sie mussten metaphorisch durch Backwater – Stauwasser – waten. Isoliert und verletzlich, sich nach dem Komfort des Bekannten sehnend.

Das Resultat sind neue Songs, die von innerlicher Anpassung und äußerlicher Veränderung handeln. Unterwegs geschrieben, wurden die Songs zuhause in Lams Bungalow, einem Zufluchtsort der Entspannung und Kreativität, weiterentwickelt. „Das war das erste Mal, dass wir uns nicht mehr wie Kinder gefühlt haben“, sagt Kaul, „wir waren fähig, tiefer einzutauchen und viel mehr Persönliches in unsere Musik zu einfließen zu lassen.“

So entwickelten Kllo einen Sound, der formvollendet klingt. Sie machen Gebrauch von R&B-, UK Garage- und Two-Step-Elementen. Sie haben von James Blake, Lauryn Hill und The XX gelernt. So lässt das Duo etablierten Pop mit Sensibilität und Aufrichtigkeit verschmelzen und man hört: Kaul und Lam sind erwachsen geworden.

Durch das LP-Format war Kllo mehr Raum zum Atmen und die Möglichkeit, ihre Rhythmen mit ihren Emotionen in Einklang zu bringen, gegeben. Kauls rauchige Stimme strahlt Sicherheit und Muße aus, Lam produziert dazu die Musik, die mit anmutigen Crescendos eingekleidet wurde. Kllo kreieren auf „Backwater“ zwölf Kompositionen, die zeitlos und zeitgemäß klingen. „Backwater“ zelebriert das Vergängliche und die fortwährende Veränderung von menschlichen Emotionen, die Niederlagen und so wie Lösungen.

Kllos Debüt LP „Backwater“ erscheint am 20. Oktober auf Different Recordings.